Dreharbeiten für neue TV-Dokumenation: “Evangelisch in Südtirol”

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, in der vergangenen Woche konnten die Dreharbeiten für die Fernsehdokumentation “Evangelisch in Südtirol” in Bozen und Meran beginnen. Der Film wird im Herbst 2021 fertiggestellt und im Programm von Rai Südtirol ausgestrahlt. Neben einer deutschen Fassung ist auch eine italienische Version des Films geplant.

“Die Luttrischen”: Reiche Geschichte, vielfältiges Engagement – bis heute

Die evangelisch-lutherischen Gemeinden Bozen und Meran zählen jeweils einige hundert Mitglieder. Zugleich blicken die Gemeinden auf eine facettenreiche Geschichte zurück, Evangelische haben Südtirol über Jahrhunderte entscheidend geprägt. Im 16. Jahrhundert gab es offensichtliche wie versteckte reformatorische Aufbrüche in Tirol. Heute stehen die evangelischen Gemeinden für soziales und kulturelles Engagement, sie unterhalten ökumenische Beziehungen und pflegen die Kirchenmusik. Dabei bieten sie Menschen eine Heimat (auf Zeit).

Pfarrer Martin Krautwurst vor Pfarrhaus und Christuskirche Meran im Interview.

“Evangelisch in Südtirol” – Eine TV-Dokumentation für Südtirol

Die Fernsehdokumentation porträtiert die geschichtliche Entwicklung des Evangelischen in Südtirol von der Reformationszeit bis heute und spricht darüber mit namhaften Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland. Der Film wird produziert von SoraFilm Brixen und entsteht dank einer Förderung des Landes Südtirol (Amt für Film und Medien).

Historische Fachberatung: Mag. Johanna Bampi, Idee und Drehbuch: Benjamin Zwack.